Festakt in Erinnerung an Paneuropa-Manifest

10.11.2022, 14:47 Uhr | Knut Abraham, MdB

Vor genau 100 Jahren veröffentlichte Richard Graf Coudenhove-Kalergi sein wegweisendes Manifest "Paneuropa" in der Berliner "Voss'schen Zeitung" und in der Wiener "Neuen Freien Presse".

Auf Einladung des Botschafters der Tschechischen Republik, Tomas Kafka, und der Paneuropa-Union Berlin-Bandenburg unter Leitung von Benedikt Praxenthaler fand in dieser Woche ein Festakt in Erinnerung an dieses epochale Ereignis statt. Die Festrede hielt der Präsident der Paneuropa-Union Deutschland, MdEP a.D. Bernd Posselt. Über die Zukunft Europas und die Ideen Coudenhoves, die noch immer Leitgedanken für die weitere Einigung Europas sind, sprach ich auf einer sich anschließenden Podiumsdiskussion mit dem Apostolischen Nuntius in Berlin, Erzbischof Nikola Eterovic, dem langjährigen Europaabgeordneten Elmar Brok, MdB a.D. und MdEP a.D. Milan Horacek von den Grünen, Marie Belohoubkova vom Deutsch-Tschechischen Gesprächsforum und Christian Hoferer, dem Bundesvorsitzenden der Paneuropa-Jugend Deutschland.