Grenzen von gestern - Europa von heute!

30.10.2022, 14:37 Uhr | Knut Abraham, MdB

An die dunklen Zeiten, zu denen Grenzen unseren Kontinent und seine Regionen teilten und deren Verschiebungen zu neuen Konflikten führten, erinnert der historische Grenzstein Nr. 001 am Fluß Piasnitz/Piôsznica/Piasznica an der kaschubischen Küste in Hinterpommern, unweit des Ortes Dãbczi/Dębki/Dembeck.

Der Stein wurde in Erinnerung an die seinerzeitige Grenze zwischen Deutschland und Polen nach dem Versailler Vertrag in den Jahren 1920 bis 1939 wieder aufgestellt. Heute wissen wir und sollten nie vergessen, wie wertvoll die europäische Einigung ist, die Grenzen - aktuelle wie historische - überwunden hat. Ein Schatz, den es zu bewahren gilt. Auf den Bildern mein Freund Darek Depta und sein Sohn Adam aus Warschau, beide mit einem typisch oberschlesischen, deutsch-polnischen Hintergrund.