Dank und Gedenken in Danzig!

01.11.2022, 14:41 Uhr | Knut Abraham, MdB

Für mich war es wieder ein bewegender Moment am Denkmal für die bei Protesten im Jahre 1970 von der kommunistischen Miliz während eines Streiks erschossenen Arbeiter zu stehen.

In ihrem Gedenken standen auch die Streiks auf der Danziger, nach Lenin benannten Werft, die - angeführt von Lech Walesa und inspiriert von Papst Johannes Paul II. - zum endgültigen Zusammenbruch des Regimes und zum Sieg der Freiheit in ganz Europa geführt haben. Die Errichtung des Denkmals war eine der Forderungen der Streikenden des Jahres 1980. Wir können den mutigen Werftarbeitern von damals heute nicht dankbar genug sein. Auf dem einstigen Werftgelände, das Schauplatz von Weltgeschichte war, steht heute das sehr beeindruckende Europäische Solidarnosc Zentrum.