Knut Abraham

"Fünf nach Zwölf" im Gespräch

Im Cottbuser Autohaus Schulze habe ich mich noch vor Weihnachten mit den Aktiven aus der Unternehmerinitiative "Fünf nach Zwölf" getroffen.
Die Anwesenden machten keinen Hehl aus ihren Enttäuschungen über die Politik. Doch nur im gemeinsamen Gespräch lassen sich die Dinge verändern. Darin stimmten wir überein. In den einzelnen Fachfragen kam es zudem zu einem guten, wertvollen Austausch. Wir werden uns wiedersehen und bleiben in Kontakt!